Herzlich willkommen

Gummihandschuhe

Gummihandschuhe – besonderer Schutz für sensible Bereiche

Gummihandschuhe eignen sich ideal um die Hände vor Verschmutzungen und Verletzungen zu schützen. Je nach Beschaffenheit und Material des Handschuhes, können diese in einer Vielzahl von Bereichen eingesetzt werden.

Im Gegensatz zu Stoffhandschuhen sind die Handschuhe aus Gummi eng geschnitten und liegen auf der Haut auf. Durch die größere Bewegungsfreiheit können arbeiten präziser ausgeführt werden. Zudem schützen die meist wasserfesten Materialien des Handschuhs davor, dass Chemikalien und Schadstoffe in den Handschuh gelangen und mit der Haut in Kontakt kommen.

Einmalhandschuhe in der praktischen Spenderbox werden im Gesundheitswesen z.B. in Krankenhäusern und in der Pflege eingesetzt. Auch in Chemielaboren und in der Lebensmittelindustrie finden die Handschuhe Anwendung.

Im Gesundheitswesen ist die Verwendung von sterilen Einmalhandschuhen unumgänglich. Insbesondere im Umgang mit Viren, Bakterien und Infektionen bieten die Handschuhe einen optimalen Schutz und können eine Ausbreitung und Übertragung von Krankheitserregern vermeiden. In Pflegeeinrichtungen werden die Einmalhandschuhe insbesondere für die Mund- und Intimpflege verwendet.

Die Gummihandschuhe bestehen meist aus Materialien wie Nitril, Latex oder Vinyl.

Nitrilhandschuhe kommen in der Lebensmittelindustrie z.B. Backereien, Fleischereien, im Gesundheitswesen z.B. Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflegeheimen, im Wellnessbereich, in Kosmetikstudios und in Tattoo- Studios zum Einsatz.

Handschuhe aus Nitril verfügen wie Latexhandschuhe über einen sehr guten Tragekomfort und eine gute Passform. Nitrilhandschuhe sind ausgesprochen elastisch und zu dem sehr reißfest. Die Handschuhe eignen sich ideal für den Einsatz als Untersuchungshandschuh, da Nitril über eine hohe Undurchlässigkeit gegenüber Viren und Bakterien verfügt. Für Tätigkeiten wie Blutabnahme oder der Wechsel von Verbänden werden Nitrilhandschuhe auch gerne eingesetzt, da diese sehr dünn sind und über ein ausgezeichnetes Tastempfinden verfügen. Auch in der chemischen Industrie werden Nitrilhandschuhe als Arbeitsschutzbekleidung eingesetzt, da diese über eine hohe Chemikalienbeständigkeit verfügen.

Nitril- und Latexhandschuhe bieten dem Verwender einen hohen Tragekomfort. Des Weiteren entsteht durch die optimale Wärmeableitung kein Wärmestau im Handschuh und die Hände schwitzen, auch bei längerem Tragen, nur wenig. Nitril-, Latex- und Vinylhandschuhe sind sehr hautverträglich. Jedoch sollten Latexallergiker eher zu Handschuhen aus Nitril- oder Vinylhandschuhen greifen.

In Bereichen mit besonderen Hygienevorschriften müssen Mitarbeiter regelmäßig im Umgang mit Handschuhen geschult werden. In allen Bereichen wo eine Notwendigkeit zum Tragen von Handschuhen besteht, müssen Handschuhe in unterschiedlichen Größen bereitliegen.

Vor und nach der Benutzung von Handschuhen sollte immer eine Händedesinfektion durchgeführt werden. Geeignete Produkte für eine hygienische Reinigung der Hände finden Sie in unserer Kategorie Haut- und Händedesinfektion.

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 234

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 234